Musik und Malerei – Malen zu Live-Musik

Musik und Malerei – Malen zu Live-Musik

Entwickelt von Mag. Eva Hanner

Im Unterschied zum anderen Mal-Modul reagieren 
die Malenden hier auf dielive gespielte Musik. Das
Gehörte wird verinnerlicht und in Farben und 
Formen übersetzt, die ähnliche Emotionen beim 
Betrachten auslösen, wie die gehörteMusik. Die 
Handelnden reagieren persönlich unterschiedlich 
auf die vorgespielte Musik. 


Die bewusste Wahrnehmung der Musik wird durch die
Übersetzung in ein visuelles Medium gesteigert. Die hörenden bzw.
betrachtenden Personen schaffen die Musik bzw. Malerei erst in ihrem Inneren.
Die Schall- oder Lichtinformation wird mit persönlichen Emotionen und
Lebenserfahrungen gekoppelt, ganz im Sinne der Aussage des
Bildwissenschaftlers W...
Mehr lesen

Maria Schauersberg

Die Kirche „Mariä Himmelfahrt zu Schauersberg“ ist 
eine spätgotische Saalkirche mit einem reizvollen, 
halb eingemauerten Turm. Laut Legende ist Graf 
Sigmund von Pollheim, gichtkrank aus der Gefangen- 
schaft der Sarazenen zurückgekehrt. Schon fast zu 
Hause angelangt erreichte ihn auf der Anhöhe des 
Schauersberges ein furchtbares Gewitter. Durch einen 
Blitz fiel er betäubt zu Boden. Als er erwachte, 
war die Gicht geschwunden. Als Dank für diese 
Heilung ließ der Graf an dieserStelle eine Kirche 
erbauen.
Am Karsamstag Nachmittag, eh noch in den Kirchen die Auferstehung des 
Herrn gefeiert, lud der Nachtwächter zue Uelles nach altem Brauch und 
Herkommen seine Dichter zu einer Wallfahrt nach Maria Schauersberg ein. 
Bei den Raststationen trugen die „Schreib...
Mehr lesen

Kunsthandwerksmarkt auf der Burg zue Uelles

Beim Kunsthandwerksmarkt auf der Burg zue Uelles las der Buchautor Manfred Marchand Adventliches.

Der Dichter meint: War eine nette, stimmige Veranstaltung ohne dem üblichen Weihnachts-Rummel. Durfte meine neuen „besinnlichen“ Advent-Texte vorstellen, musikalisch untermalt von dem bekannten Dudelsack-Spieler Franze.

Mehr lesen

70 Jahre OÖ Volksbildungswerk – Eferding 16.9.2017

 

 

Ein Film von Andreas Toth

in Zusammenarbeit mit der Medienwerkstatt Linz

 

 

 

Mehr lesen

Purbach 2017

    Am Samstag, dem 19. August 2017 rekonstruierte Purbach wieder eindrucksvoll die Zeit der Türkenbelagerung:

Von Rittern und Knappen, zu Gaunern und Ratten, mussten sich die Händler und Kaufleute nach dem Passieren des Türkentors durchtummeln, ähnlich verhielt es sich auch vergangen Samstag in Purbach. Bis auf die Ratten, zum Glück. Mit liebevoll gestalteten Verkaufsständen, und authentisch an damalige Zeiten angepassten Kostümen von Mitwirkenden und Besuchern, ließ das Stadtzentrum seine Gäste in längst vergangene Zeiten eintauchen. Zeiten, deren Nachwirkungen einst wie heute spürbar blieben, wie man am Türkentor heute noch erkennt.

Die Spiele und Tänze, zur Zeit der Türkenbelagerung haben etwas leicht entfremdendes in der heutigen Zeit von Break Dance und Hüftschwingen in d...

Mehr lesen

Keine Sommerpause für die Welser

Anfang August trafen sich eine illustre Schar von literarisch Interessierten zum Lese-Vortrag der Welser Bezirksgruppen im Kulturzentrum Burg Wels mit dem Motto „a bieriger nochmittag“.

Durch die altehrwürdigen Mauern mit einer Stärke von bis zu vier Metern war die sommerlich-anhaltende drückende Hitze für die Anwesenden erträglich und so hatten die Freizeitschreiberlinge Franz Hagenberger und Hans Kaiser leichtes Spiel bei ihren Darstellungen zum Tagesthema.

Der Vortragsrahmen der beiden Literaten umfasste Althergebrachtes und Überliefertes und so wurden unter anderem die „bierigen“ Ansichten von Hippokrates, Martin Luther und Maximilian I. gekonnt in Szene gesetzt...

Mehr lesen

440. Geburtstag eines alten Pergers

Das Fest zum 440. Geburtstag des aus Perg stammenden und am 16. Februar 1577 geborenen Tübinger Gelehrten Thomas Lansius hat im Pfarrheim Perg stattgefunden. Die Perger wollen dafür sorgen, dass dem verdienstvollen Jubilar auch in Perg ein dauerhaftes Andenken gesichert wird.

Durch den Festabend führte Franz Pfeiffer. Erhart Wolfgang trug Texte von und über Thomas Lansius vor, die den Festgästen einen Eindruck von der Persönlichkeit des Geburtstagskindes verschafften. Eine Anekdote, erzählt von Gerald Kreuzer brachte Thomas Lansius gar in Verbindung mit dem Unesco-Weltkulturerbe (Quelle: Tips Regional und Bezirksrundschau).

Mehr lesen

Geburtstagsfeier des Thomas Lansius

Thomas Lansius, der unbekannte Bürger der Stadt Perg und doch berühmte Gelehrte der Renaissance: Gleichgestellt mit Georg von Peuerbach, Johannes Keppler und anderen war er ein Geisteswender seiner Zeit.

Thomas Lans wurde als Sohn des Tuchscherers und Perger Marktrichters Lienhart Lans in Perg geboren. Die evangelischen Grundschullehrer des Marktfleckens erkannten sein Talent, das sich durch Schärfe des Verstandes, Genauigkeit des Gedächtnisses und Richtigkeit des Urteils auszeichnete, und förderten ihn.

Mit knapp 14 Jahren meldete er sich zum Kriegshilfsdienst für den Kampf gegen die in Ungarn vorrückenden Türken, kehrte bald schwer leidend in seine Heimat zurück, und setzte seine Ausbildung an der Evangelischen Landschaftsschule (heutiges Akademisches Gymnasium in Linz) fort.

Mehr lesen

Seniorenbund Puchenau Ball 2017

Die Tanzgruppe Gaudeamus! wurde eingeladen beim Ball des Seniorenbundes Puchenau historische Tanzeinlagen vorzuführen.

Mehr lesen

Tage des Denkmals

Die Ruine Mitterberg ist ein Überrest einer einstmals mächtigen Felsenburg 3 km östlich der Stadt Perg auf einem Wald- und Steingeröll der Dorfgemeinde Pergkirchen. Die Festung entwickelte sich im Mittelalter zur größten Burganlage des Mühlviertels und war Sitz des Landesgerichtes des Machlandes. Nach dessen Aufhebung wurde die Burg dem Verfall preisgegeben.

Das kugelig-unförmige Mühlviertler Granitgestein wurde in mühevoller Kleinarbeit von gutbezahlten Steinmetzen auf mindestens einer Seite flach gehauen und von Maurermeistern und ihren Gehilfen puzzelartig zu Mauern und Türmen aufgefügt.

Im 17. Jahrhundert verwendete man die behauenen Steine der Burg zum Bau von Schloß Windhaag und der umgrenzenden Bauernhäuser. Es sind nur mehr Teile der Ringmauer mit Resten der Wehrtürme und Grundmauern des Bergfriedes erhalten.

Mehr lesen